Werte erhalten

Impressum

Wir beraten Sie gern zu Werterhalt und Einsparungsmöglichkeiten
durch intelligente Inkasso-Dienstleistung:

ROTONDA Inkasso GmbH
Salierring 32
D-50677 Köln

Telefon +49. 221. 99 77-180
Telefax +49. 221. 99 77-190
E-Mail info [at] rotonda-inkasso [punkt] de

Olaf Junge, Dr. Dieter Schüngeler, Hans Neuburg, Geschäftsführer ROTONDA Inkasso GmbH

Registrierungsbehörde Oberlandesgericht Köln, Aktenzeichen: 3712-577 (7)
Registergericht Amtsgericht Köln
Register-Nr HRB 50962
Steuernummer 214/5815/1432
USt-IdNr. DE 224 066 120

1. Berufsrechtliche Regelung

2. Rotonda Inkasso GmbH ist Mitglied beim BDIU Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (www.inkasso.de/) und hält die Vorgaben gem. IV Berufsausübung und Berufsrecht (berufsrechtliche Richtlinien) der Satzung des BDIU (www.inkasso.de/Verband/satzung/) ein.

Über den BDIU ist ein außergerichtliches Schlichtungsverfahren möglich. Details dazu sind in § 35, 36 der Satzung des BDIU (www.inkasso.de/Verband/satzung/) geregelt.

3. Zuständige Aufsichtsbehörde
Präsident des Oberlandesgerichts Köln,
Reichenspergerplatz 1, 50670 Köln

Zulassungsbehörde/ Inkassozulassung
Oberlandesgericht Köln, AZ – 3712-577 (7)

4. Vermögensschadenhaftpflichtversicherung
ERGO Versicherung AG, Victoriaplatz 1, 40477 Düsseldorf

Allgemeine Informationspflicht nach § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG):

Die Rotonda Inkasso GmbH erklärt sich freiwillig dazu bereit, an Streitbeilegungsverfahren vor der Allgemeinen Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V. teilzunehmen.
Diese ist unter den folgenden Kontaktdaten zu erreichen:

Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V.
Straßburger Str. 8
77694 Kehl
Webseite: www.verbraucher-schlichter.de

Hinweis auf Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 der ODR-Verordnung:
Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr



Datenschutz

Informationen gemäß Art. 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

Wir informieren Sie nachstehend gemäß Art. 14 DS-GVO über die Verarbeitung Ihrer Daten.

Identität des Verantwortlichen:
ROTONDA Inkasso GmbH, Salierring 32, 50677 Köln.

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
Sie erreichen den zuständigen Datenschutzbeauftragten unter:
Datenschutzbeauftragter der ROTONDA Inkasso GmbH, Salierring 32, 50677 Köln, oder Datenschutz-Beauftragter@rotonda-inkasso.de

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage:
Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Vertragsabwicklung bzw. Rechtsverfolgung. Weiterer von uns verfolgter Zweck der Datenverarbeitung ist das Forderungsmanagement. Die Verarbeitung Ihrer Daten ist nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO für die Erfüllung eines Vertrags mit dem im Erstkontaktschreiben näher bezeichneten Gläubiger erforderlich, da hierzu auch die Zahlungsverpflichtung gehört. Darüber hinaus ist die Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der eines Dritten erforderlich. Unsere berechtigten Interessen bestehen in Zusammenhang mit der Forderung gegen Sie.

Datenkategorien und Datenherkunft:
Wir verarbeiten nachfolgende Kategorien von Daten: Stammdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Forderungsdaten, ggf. Zahlungsinformationen.

Die Daten aus den genannten Datenkategorien wurden uns von unserem Ihnen bereits mitgeteilten Auftraggeber übermittelt.

Empfänger:
Im Rahmen des Inkassoverfahrens werden wir Ihre Daten an unseren Auftraggeber und ggf. folgende Kategorien von Empfängern übermitteln, sofern dies zum Einzug der Forderung erforderlich ist: Abtretungsempfänger, Auskunfteien, Dienstleister, Drittschuldner, Einwohnermeldeämter, Gerichte, Gerichtsvollzieher, Rechtsanwälte.

Dauer der Speicherung:
Nach Zahlung der ausstehenden Forderung oder Beendigung des Inkassoverfahrens prüfen wir nach Ablauf von drei Jahren, ob wir Ihre Daten noch benötigen und einer Löschung gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Rechte der betroffenen Personen:
Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte nach Art. 15 bis 22 DS-GVO zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, auf Datenübertragbarkeit.

Außerdem steht Ihnen nach Art. 14 Abs. 2 Buchstabe c in Verbindung mit Art. 21 DS-GVO ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu, die auf Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO beruht.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde
Sie haben gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestraße 2-4
40213 Düsseldorf
Telefon: 02 11/3 84 24 - 0
Telefax: 02 11/3 84 24 - 10
E-Mail:poststelle@ldi.nrw.de